WERBUNG

Sicherheitsfolien für Fenster – Schutz vor Einbruch

By | 13. März 2017

Eine Beschichtung mit Überraschungseffekt.

Sicherheitsfolien stabilisieren Glasscheiben von Innen. Die Folien werden zum Splitterschutz (gegen Durchbruch und Durchwurf) und zum Einbruchschutz auf das Glas der Fenster geklebt. Diese Art der Beschichtung ist auf der Fensterscheibe transparent und unsichtbar, wenn diese professionell angebracht wird.

Bei Gewalteinwirkung auf die Scheibe erschwert die Folie das Zerspringen des Glases und hält die Splitter zusammen. Daher werden diese Folien gerne auch zum Einbruchschutz (Einbruchschutzfolie) verwendet. Denn es wären mehrere Schläge auf der gleichen Stelle notwendig, um einen derart großen Schaden anzurichten, um dann durch das zersprungene Fenster eindringen zu können. Sicherheitsfolie, Splitterschutzfolie, Einbruchschutzfolie, Folie, Folien, Einbruchschutzfolien, Sicherheitsfolien, Splitterschutzfolien, Glas, Glasscheiben, Scheibe, Kellerfenster, Fenster, Tür mit Glaseinsatz, Kinderschutz, Durchbruch, Einbruch, Durchwurf, Verbundglas, Schutz, Einbruchschutz, Fachbetrieb, nachrüsten, günstig, Anbringen, montieren, Rakel, Rakel mit Gummilippe, Sprühflasche, Splitter, Glassplitter, Verbundglas

Besonders für Fenster im Erdgeschoss der Wohnung, Kellerfenster, für die Fenster des Autos und auch für Türen mit Glaseinsatz sind Sicherheitsfolien empfehlenswert. Die mit Folien geschützten Glasscheiben verzögern die kriminelle Einwirkung erheblich. Die Beschichtung mit der Folie sorgt für eine Überraschung. Damit hat ein möglicher Täter nicht gerechnet. Dies kann die entscheidende Chance sein, den Einbruch zu verhindern.

Auch bei Unfällen ist die Folie ein Schutzmittel. Sollte versehentlich ein Gegenstand die Scheibe treffen, wird ein Zerspringen durch die Folie verhindert und die Splitter aufgefangen. Dadurch werden mögliche Verletzungen vermieden. Besonders im Bereich von Kindern ist es daher eine gute Empfehlung, Türen mit Glaseinsatz und Fensterscheiben mit einer Splitterschutzfolie zu bekleben.

Eine Einbruchs- oder Splitterschutzfolie wirkt durch einen zähen und haltbaren Polyesterfilm. Dieser funktioniert wie ein reißfestes Schutzschild. Die meisten Folien wirken zudem schädlichen UV-Strahlen entgegen. Der Polyesterklebefilm der Folie härtet nach der Anbringung aus und wird unsichtbar. Die Scheibe erscheint klar.

Das Anbringen einer Folie sollte geübt werden. Nur bei professioneller Anbringung erscheint die Glasscheibe nachher auch weiterhin klar und durchscheinend. Wichtig ist bereits zu Beginn das richtige Werkzeug und eine gute Vorbereitung. Anleitungen und Vorgehensweise kann in Videos z.B. auf Youtube eingesehen werden.

Als Werkzeug wird zwingend benötigt:

  • Wassersprühflasche
  • Einen scharfen Cutter (auch Stanleymesser genannt)
  • Einen Rakel mit Gummilippe (professioneller Abzieher für Folien)
  • Stabiles Stahllineal

Hilfreich ist eine weitere Person, die bei der Arbeit zur Hand geht. Besonders, wenn es sich um größere Folien handelt. Zur Vorbereitung gehört auch das gründliche Reinigen der Glasscheibe, die beschichtet werden soll. Sonst werden alle Unreinheiten unter der Folie eingeschlossen und sind später auf der Scheibe sichtbar. Damit die Folie angebracht werden kann, wird die Scheibe befeuchtet. Um die Folie auf dem Glas besser positionieren zu können, wird dem Wasser ein wenig Spülmittel, als Gleitmittel beigefügt. So kann diese auf der Scheibe besser angepasst werden. Statt Leitungswasser ist destilliertes Wasser empfehlenswert.

Die Folie besteht aus zwei Teilen, die erst kurz vor dem Anbringen voneinander getrennt werden sollten. Die klebrige Seite wird auf das Glas montiert. Die genaue Größe wird direkt am Fenster mit dem scharfen Cuttermesser angepasst. Um den gewünschten Zweck zu erreichen, nämlich vor Einbruch zu schützen, wird die Folie unter die Fensterleisten montiert.

Vorteile einer Sicherheitsfolie:

  • Kostengünstiger, zusätzlicher Einbruchschutz.
  • Glatte Glasflächen lassen sich mit der Folie einfach nachrüsten.
  • Die Folie ist selbstklebend, unsichtbar, kratzfest und abwaschbar.
  • Die Folie verleiht der Scheibe die Eigenschaft von Verbundsicherheitsglas.
  • Anerkannte Prüfinstitute wie der TÜV und der Verband der Schadenversicherer
    haben Sicherheitsfolien geprüft und anerkannt. Achten Sie beim Kauf auf deren Prüfzeichen. Sicherheitsfolie, Splitterschutzfolie, Einbruchschutzfolie, Folie, Folien, Einbruchschutzfolien, Sicherheitsfolien, Splitterschutzfolien, Glas, Glasscheiben, Scheibe, Kellerfenster, Fenster, Tür mit Glaseinsatz, Kinderschutz, Durchbruch, Einbruch, Durchwurf, Verbundglas, Schutz, Einbruchschutz, Fachbetrieb, nachrüsten, günstig, Anbringen, montieren, Rakel, Rakel mit Gummilippe, Sprühflasche, Splitter, Glassplitter, Verbundglas

Als Nachteil könnte gesehen werden, dass nur geübte oder Fachbetriebe Folien korrekt anbringen können. Es erfordert einiges Geschick, damit hinterher die Folie unsichtbar auf der Scheibe klebt. Bei falscher Anbringung verbleibt evtl. Schmutz zwischen Folie und Scheibe, es kann Blasenbildung entstehen oder die Folie rollt nach dem Aushärten die Ecken vom Glas. Wer es dennoch selbst angehen möchte, der übt am besten bei den Kellerfenstern.

Sicherheitsfolien, wie Einbruchschutzfolie oder Splitterschutzfolie sind eine gute Alternative zum Einbau von teuren Sicherheitsglasfenstern. Günstig in der Anschaffung und ebenfalls für längere Zeit haltbar. Rüsten Sie daher jetzt mit Sicherheitsfolien nach und schützen Sie frei zugängliche Fenster und Türgläser.
Entsprechend Folien gibt es zum Beispiel bei: Amazon.de